Dienstag, 18. Dezember 2012

Viel hilft nicht immer viel!

Ganze Völker wachsen OHNE Milchprodukte auf.
Die westlichen Länder, allen voran die Nordeuropäer "verspeisen" am meisten Milchprodukte. 

Und leider haben sie auch die höchste Allergie- und Osteoporose-Rate  Das waren nur zwei Beispiele, die statistisch gesehen auf Milchtrinker und Käseesser zukommen. 


###LINK###

(Video LINK, NICHT KLICKEN!!!, ACHTUNG, Kritisches BLUTBILD von Martin)
  • China Study - größte Studie in Sachen Krankheit & Ernährung
  • www.notmilk.com/ (Quellen über Quellen)
  • Physicians Committee for Responsible Medicine's (PCMR) - Ärztevereinigung in den USA


ABER: es gibt auch die GEGENSTIMMEN: milchwirtschaft.de/verbraucher/milch-kontra-osteoporose ;)

Getreu nach dem Motto: Viel hilft immer viel!
Motto: "In Milchprodukten ist ja viel Calcium drin, ALSO ist es auch gut für die Knochen."

Das ich noch Unmengen an belastenden Stoffen zu mir nehme spielt keine Rolle;) 

Durch DAS GESAMTprodukt Milch/Käse etc. wird das Blut tendenziell sauerer. Um dem entgegenzuwirken, benötigt der Körper viele Mineralien (darunter Calcium, Phospor) um es zu neutralisieren. Das wissen bestimmt schon viele von euch;)

PS. Ich weiß es ist für viele schwer Käse etc aufzugeben! Das liegt an den suchterzeugenden Stoffen! Nach 4 Wochen "Entzug" fühlt ihr euch so "leicht und clean" und habt keinerlei Bedarf mehr. So ging es uns auch! Käse ist DER HAUPTGRUND, warum Vegetarier nicht zu reinen Pflanzenfressern werden. 

Der Grund für seine Unwiderstehlichkeit sind Opiate  – genauer, Morphine, noch genauer, so genannte Casomorphine.
Dazu kommen Hormone von der Kuh, die das Kalb stärker an die Mutter binden sollen.

Cheers (nicht chease ;)
Martin

Kommentare:

  1. Käse war fies, echt. Aber ich glaube ich bin beinahe drüber weg. Manchmal, wenn irgendwo was mit Käse überbacken wird, dann ist es dennoch sehr schwer. Aber ich mag nicht mehr, denn so fühle ich mich viel besser :-)
    Und zur Not gibts noch Alternativen, die beinahe wie Käse schmecken ;-) Sind zwar auch nicht unbedingt gesund, aber....

    AntwortenLöschen
  2. Tipp: es heißt "verspeisen" (mit normalem "s")
    ;-)

    Alles leider schon altbekannte Fakten, aber danke fürs erneute in Erinnerung rufen.

    AntwortenLöschen