Samstag, 2. Juni 2012

Rohkostbro(h)t(e)

Heute hatte ich mal wieder Lust mich ein bisschen in der Küche auszutoben und dabei sind diese drei Bro(h)tsorten entstanden:

- Broccoli-Knoblauch-Bro(h)t
- Fenchel-Frühlingszwiebel-Bro(h)t
- Leinsamen-Toskana-Bro(h)t

Für alle drei Bro(h)te habe ich jeweils ca. 2 1/2 Tassen (à 200 ml) gemahlene Leinsamen verwendet. Alle Rezepte sind nach Gefühl entstanden, also nicht ganz genau abgemessen.


Broccoli-Knoblauch-Bro(h)t:


drei mittlere Broccoli mit 
200 ml Wasser zusammen pürieren.
In diese Masse Knoblauch (je nach Gusto) und die gemahlenen Leinsamen geben und zusammen vermengen.


Fenchel-Frühlingszwiebel-Bro(h)t:

vier mittlere Fenchelknollen mit
200 ml Wasser pürieren.
In diese Masse 3 in dünne Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln geben und mit den Leinsamen vermischen.


Leinsamen-Toskana-Bro(h)t:

1/2 rote Zwiebel in gaaaaaaaanz kleine Miniwürfel schneiden und zusammen mit
1 Tl gem. Rosmarin,
1 Tl gem. Thymian,
1 Tl gem. Oregano,
1 Zehe Knoblauch (gepresst oder getrocknet)  und den
Leinsamen vermengen.


Die Masse der Bro(h)te jeweils ca. 1,5cm dick auf eine Folie bzw. auf Backpapier streichen und ab damit in den Rohofen bzw. Backofen bei niedrigster Temperatur (50 Grad bei einen Spalt breit geöffneter Tür). Bei mir waren die Bro(h)te ca. 20 Stunden im Ofen, dazwischen einmal umdrehen und je nach gewünschter Konsistenz noch ein wenig länger drinnen lassen. Wenn die Bro(h)te noch nicht ganz knusprig, also eher etwas weicher sind, kann man sie super als Pizzaboden verwenden. Auch bei weicher Konsistenz sind sie total lecker, halten sich dann aber besser im Kühlschrank (sollten sie nicht gleich aufgegessen werden).

Und hier alle Drei zusammen ;)
li.hi.Broccolibrot, re.hi.Fenchelbrot, vorne Toskanabrot
Für die Spitzwegerich-Paste habe ich einfach 1/2 Avocado mit ein bisschen Zitronensaft, Salz, 10 Spitzwegerichblättern (Größe siehe Foto), Gute-Laune-Gewürz und 1/2 Zucchini gemixt. Ab damit auf´s Bro(h)t und genießen!!!

Alles Liebe und viel Spaß beim Experimentieren wünscht Euch,
Miriam

Kommentare:

  1. welche waren die, dich ich genießen durfte?
    nochmal vielen Dank, die beiden waren total lecker!!

    Liebste Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam,
    die Brohte sehen so lecker aus! Da ich (noch) keinen Trockner habe (hatte früher während meiner Rohkostzeit mal den Dörrex, den hatte ich aber später verkauft), werde ich warten, bis es wieder warm bis heiß draußen ist, und werde dann ein paar solche Fladen auf der Fensterbank draußen trocknen.
    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. @Frau Hase:Die zwei Sorten vom Rainbow sind leider nicht dabei, das war eine andere Charge*g*! Tooooootal gerne und immer wieder! Hoffentlich bald :D

    @Iris: Dankeschön! Dann lass uns mal hoffen, dass das schöne Sommerwetter jetzt eindlich dauerhaft bei uns in Deutschland einzieht! Viel Spaß schon mal beim Bro(h)te machen! Ich hoffe Du berichtest wie es funktioniert hat!

    Ne Freundin war am Sonntag da zum Brunch und war total begeistert davon....so nach dem Motto, da braucht man ja eigentlich kein normales Brot mehr bzw. kann man sich dran gewöhnen ;)
    Das hört man als Rohköstler total gerne und freut sich, dass auch die "Normalesser" begeistert sind :D

    Liebe Grüße und einen schönen Abend!
    Miriam

    AntwortenLöschen