Freitag, 30. März 2012

Rohköstliches Müsli

Unsere neueste "Entdeckung" ist das rohköstliche Müsli - total sättigend, nahrhaft, einfach, lecker und superschnell (abgesehen von den Keimlingen) zubereitet. Gerade für Vitalköstler, denen manchmal das Sättigungsgefühl fehlt oder für sehr aktive Menschen, ist dieses Rezept eine willkommene Ergänzung in Ihrem Speiseplan.



Ihr braucht dafür:
4-6 Tage gekeimten Weizen
4-6 Tage gekeimte Braunhirse 
(oder je nach Belieben gehen auch Sonnenblumenkerne, Dinkel, Hafer, Leinsaat)
und je nach Geschmack Obst oder eingeweichte Trockenfrüchte

Dazu gabs bei uns eine Creme aus:
5 Datteln
2 Bananen
Vanillepulver
Zitronenabrieb
Zitronensaft und
Wasser



Das war heute unser erstes Essen nach dem Laufen. Und jetzt nach 6,5 Stunden hält der Sättigungseffekt konstant an :D

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Alles Liebe,
Martin und Miriam

Kommentare:

  1. Hallöchen Ihr Beiden,

    ich bin gerade auf Euren Blog gestoßen. Es gefällt mir sehr gut hier bei Euch, so liebevoll wie er gestaltet ist. :-)

    Ganz liebe Grüße von
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Halli, Hallo Sandra,
    "mille grazie" für Deine lieben Worte, das spornt uns richtig an:D
    Und somit sind wir nun auf Deinen Blog gestoßen, der mehr als nur interessant ist!!!
    Es ist spannend, Deine Lebenssituation bezüglich des rohköstlichen "Werdegang" ;) mitzuerleben und an den Erfahrungen teilhaben zu können!
    Alles Liebe,
    Miriam und Martin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marin und Miriam,

    klingt ja lecker euer Rohkost-Müsli. :)
    Ich beschäftige mich gerade mit der Frage, ob es auch Rohkost-Körner-Müsli gibt, also so ganz klassisches Müsli?
    Dazu vielleicht eine Idee: Hier findet man ein Rohkost-Müsli (http://www.demeterhof-schwab.de/index.php/unser-shop/muesli/schwab-s-bio-rohkost-muesli-500g-detail). Wenn man da mal anfragt und die den Hafer und die Gerste rauslassen, ist es glutenfrei. Dieses Müsli ergänzt mit kleingeschnittenen Trockenfrüchten und Nüssen müsste sich doch eigentlich gut auf Vorrat mischen lassen. Dazu dann Rohkost-"Milch" und ein paar frische Früchte. Wäre das dann auch noch ein Rohkost-Müsli?

    Danke für eure Antwort.
    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen